Datenschutz für Klinik

Datenschutz für Kliniken – Worauf Krankenhäuser achten müssen

Wir sind Ihr Datenschutzbeauftragter für Ihre Klinik 

Das Vertrauensverhältnis zwischen der Klinik und dessen Patienten macht Datenschutz besonderes wichtig

Datenschutz KlinikDie ärztlichen Tätigkeiten sind  im Kontext des Datenschutzes gesetzlich geregelt. Es ist also notwendig für Ärzte, Schwestern und Pfleger viele Daten zu erheben, um Ihre Tätigkeit reibungslos durchführen zu können. Die Grundlage für den Heilerfolg ist das Vertrauen des Patienten in der Geheimhaltung seiner personenbezogenen Daten. Das ärztliche Berufsgeheimnis setzt daher strenge Anforderungen an der Handhabung dieser Daten, was Datenschutz in Kliniken und Krankenhäuser besonders wichtig macht!

Was muss von Kliniken beachtet werden

Im Gesundheitsbereich müssen oftmals die Patientendaten an externe Stellen weitergegeben werden. Hausärzte, Physiotherapeuten, Rehaeinrichtungen und einweisende Ärzte, Krankenversicherungen, Behörden, und Krankenkassen sind auf die personenbezogenen Daten angewiesen. In solchen Fällen muss immer überprüft werden, ob, in welchem Umfang und unter welchen Voraussetzungen die Weitergabe bzw. Offenlegung von Patientendaten zulässig ist. Es ist zu prüfen, ob eine Einwilligung des Patienten eingeholt werden muss. Zusätzlich dazu müssen die technische und organisatorische Vorschriften entsprechend der DSGVO umgesetzt werden, um ein bestimmtes Schutzniveau zu gewährleisten. Wir übernehmen alle Datenschutzangelegenheiten von Ihrer Klinik, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen, was Datenschutz angeht.

Besonders wichtig für Kliniken 

  • Datenübergabe an weiterbehandele Stellen
  • Abrechnung mit Privatpatienten
  • Abrechnung mit den Krankenkassen
  • Verordnung und Verabreichung von Medikamenten
  • Zusammenarbeit mit Hausinternen oder fremden Apotheken
  • Patientenaufnahme
  • Wahlleistungen
  • Videoüberwachung
06151 / 49 3000 3 Kostenlos anfragen